Donnerstag, 21. Juni 2007

Was bisher geschah

Auch wenn ich mich wiederhole: Das Jahr kommt nicht recht in Schwung. Die Highlights sind spärlich. Sparen ist das Stichwort - selten habe ich so wenig Geld für Musik ausgegeben, einfach mangels Angebot.
Vielleicht haben viele Künstler letztes Jahr schon ihr Pulver verschossen und Nachladen dauert eine Weile. Einige enttäuschten mich allerdings auch ein bißchen, wie "Volta" von Björk oder auch das neue Erasure-Album.

Trotzdem habe ich einige Sachen gekauft. Gut gefiel mir beispielsweise "Liebe ist" von Stephan Bodzin. Eigentlich schade, daß er und Huntemann das Projekt Kaycee nicht weiterführen. Auch die Stimme von Jette von Roth würde ich gerne wieder öfter hören.
Gui Boratto aus Brasilien hat sein erstes Album "Chromophobia" über Kompakt ins Rennen geschickt - es paßt auch prima ins Labelprogramm. Außerdem ist natürlich die Single-Kopplung "Heimische Gefilde" von Dominik Eulberg Pflicht - endlich Harzer Roller, Björn Borkenkäfer etc. zusammen auf einer CD. Enttäuscht war ich dagegen von der Gigolo 10 Compilation. Irgendwie zu wenig Stimme und zu wenig wirklich Fesselndes. Jean-Luc de Meyers neues Projekt 32Crash hat eine erste Veröffentlichung vorzuweisen - "Humanity" ist durchaus mal ein Ohr wert. Das Horrorist-Album "Attack Decay" könnte Fans von Fixmer und Hacker gefallen. Die neuen Platten von Faithless und Air fand ich eher mittelprächtig.
Im Single-Bereich war Anthony Rothers "Moderntronic" doch überraschend einfallslos. Sehr frisch klingt dagegen die "Dreamer"-Maxi von Florian Meindl. Auf Rothers Datapunk-Label sollte man sich unbedingt Kikos "Tragolta"-EP anhören. Nimmermüde sind Minilogue und Jecek Sienkiewicz mit gleich mehreren 12".
Noch nicht angehört habe ich mir das Album von Guy Gerber und leider fehlt mir auch noch "Mouvements" von Ab Ovo - wie auch das rausgekramte Material von Absolute Body Control. Auch die neue Nine Inch Nails habe ich mir immer noch nicht angehört - aber irgendwie war alles nach "Pretty Hate Machine" eine Klasse weniger spannend. Nächsten Monat freue ich mich schon auf Alan Wilders Recoil - hier steht das das neue Album "Subhuman" an. Außerdem steht Lusine noch auf dem Testzettel, ebenso Substanz T mit "Beyond e"

Skinny Puppy: Ain't it dead yet?

Skinny_Puppy01 Wir sprachen mit cEvin Key. Jaja, klar - auch über Musik. Aber eigentlich ist es doch viel spannender zu erfahren, welche Dinge es sind, die ein solch wahnsinniges Hass-Liebe-Projekt über 25 Jahre immer neu befeuern.

zum Interview

Power Of Voice

Hört, hört: Elektronische Musik

Suche

 

Aktuelle Beiträge

10 Jahre
Niels, du fehlst. - Im Rhythmus bleiben -
fremtid - 2. Dez, 10:46
Vermiss dich
Hey Niels. Ich vermisse dich! Deine Gedanken... Deine...
...nicht für immer... (Gast) - 6. Jun, 19:47
ein Lächeln für...
4.12.2016 Es ist der 2. Advent und ein weiteres Jahr...
Sanne (Gast) - 4. Dez, 22:18
Heute wäre dein...
Heute wäre dein 42. Geburtstag. Ich denk an dich....
susi (Gast) - 14. Apr, 13:44
6.12.15
Hallo Niels, heute ist 2.Advent und happy Nikolaus....
Susanne (Gast) - 6. Dez, 21:48

Archiv

Juni 2007
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
23
24
25
30
 
 

Status

Online seit 4588 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 2. Dez, 10:46

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Fussballgebabbel
Interviews
Linktips
Meldungen
Rezensionen
so sind wir
Veranstaltungen
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren